Orthomolekulare Nahrungsergänzung

Was ist orthomolekulare Nahrungsergänzung?

Hier werden hochdosierte Vitamine und Mineralstoffe zur Stabilisierung des Immunsystems, präventiv oder zur Behandlung von Krankheiten, regelmäßig eingenommen. Weit verbreitet ist die orthomolekulare Nahrungsergänzung bei Hochleistungssportlern zur schnelleren Regeneration nach sportlichen Höchstleistungen und auch präventiv bei Außendienstmitarbeitern, um erkältungsfrei durch den Winter zu kommen. Darüberhinaus eignet sich diese Form der Nahrungsergänzung hervorragend zur Stärkung des Immunsystems.

Wie ist das Wirkprinzip der orthomolekularen Nahrungsergänzung?

Krankheit bedeutet ein biochemisches Ungleichgewicht im Körper. Durch geeignete und gesunde Ernährung kann dieses Ungleichgewicht unter Zuhilfenahme sogenannter "Vitalstoffe" wieder ausgeglichen werden. Diese Vitalstoffe sind Vitamine, Mineralstoffe, Spurenelemente, essentielle Fettsäuren und Aminosäuren. Sie sind körperverträglicher, risikoloser und heilsamer als körperfremde Stoffe wie diverse Medikamente. Was jeder Körper individuell benötigt, wird durch Muskeltest mittels AK (Applied Kinesiology) oder Physio-Energetik ermittelt. Im Regelfall empfiehlt die orthomolekulare Medizin eine hochdosierte tägliche Zufuhr an Vitaminen und Mineralstoffen.

In unserer Praxis empfehlen wir die Vitalstoffe von hypo-A.



ZAHNARZTPRAXIS DR. CLAUDIA ADAM DR. LUTZ VOIGTLÄNDER TEL. 09 11-33 25 83 | IMPRESSUM | DATENSCHUTZERKLÄRUNG